Unsere Walliser Lieferanten

 

Das Walliser Paeckli bezieht seine Produkte von drei Lieferanten: Die Metzgerei von Beat Eggs liefert uns das bekannte Trockenfleisch und weitere Fleischspezialitäten, aus der Bio Bergkäserei Goms stammen die zahlreichen Käsesorten und die Bäckerei Simeon liefert die Roggenbrote sowie süsse Genüsse. Es ist uns sehr wichtig, unsere Lieferanten genau zu kennen. Wir wissen, von wo sie die Rohstoffe beziehen und wie sie diese verarbeiten. Sämtliche Herstellungsschritte finden in einem der schönsten Hochtäler der Schweiz, dem Goms, statt. Die bezaubernde und urchige Gemeinde Reckingen ist Standort der Metzgerei und der Bäckerei. Nur eine Flussschleife flussabwärts der Rhone entlang ist unsere Käserei im Nachbardorf Gluringen beheimatet. Umgeben von den typischen Walliser Stadeln werden mit den besten Rohstoffen nach traditionellen Rezepten und mit Liebe zum Detail unsere Walliser Spezialitäten hergestellt. Geniessen Sie ein Stück Walliser Bergwelt bei sich zuhause!


Metzgerei Eggs in Reckingen im Goms

 

Die Produkte von unserem Metzgermeister Beat Eggs sind weit über die Talschaft hinaus bekannt. Am Dorfeingang von Reckingen steht die Metzgerei Eggs, welche Beat von seinem Vater übernommen hat. Alle Arbeitsschritte, vom Metzgen bis zum Verkauf, werden dort ausgeführt. Nicht weiter als 30 Minuten Fahrzeit mit dem Traktor darf eine Kuh herkommen. Gibt es zu wenige Kühe, so kauft Beat Fleisch aus dem nahen Berner Oberland dazu. Von dort stammt auch seine Lieblingsrasse, die Simmentaler Kuh. Produziert wird nach neusten technologischen Standards, die Rezepte jedoch sind der Walliser Tradition verpflichtet. Besonders stolz ist Beat auf die vielen Auszeichnungen, welche seine verschiedenen Würste bekamen. Dass unser Metzgermeister sein Handwerk perfekt versteht, zeigen die vielen Goldmedaillen, welche seine selbstkreierten Würste gewonnen haben. Beat selbst mag am liebsten ein Stück luftgetrockneter Speck. Freuen Sie sich auf die Spezialitäten aus dem Hause Eggs, welche Sie in jedem Walliser Päckli erhalten.

Beat Eggs erklärt das Geheimnis seines Walliser Trockenfleisches:

 

 


Bio Bergkäserei Goms in Gluringen

 

Die Bio Bergkäserei Goms wurde 2001 von elf mutigen Bauern gegründet, als die bisherige Käserei Konkurs ging. Die Bauern entschieden sich konsequent auf Bio zu setzen und schlossen sich zu einer Genossenschaft zusammen. Seither wird aus frischer Bio-Suisse Knospenmilch in alter handwerklicher Tradition Bergkäse hergestellt. Die Milch wird direkt bei den Bauern auf den elf verschiedenen Bauerhöfen im ganzen Goms abgeholt. Am nächsten Tag beginnt der Verarbeitungsprozess in Gluringen, wo die Bio-Käserei eingebettet zwischen dem Rottä und dem Finsteraarhorn liegt. Die Milch wird in zahlreichen Schritten zu Käse verarbeitet. Der Käse wird nach dem Salzbad für mehrere Monate im Keller zur Reifung gelagert. Die Käseleibe werden dort täglich von Hand gedreht und eingerieben. Diese aufwendige Handarbeit trägt dazu bei, dass der Käse sein volles Aroma entwickelt. Einige Käse werden sogar über ein Jahr gelagert, bis sie die perfekte Reife erlangen und vollmundig schmecken. Die Bio Bergkäserei Goms produziert mittlerweile bis zu 88 Tonnen Käse pro Jahr. Das im Tal anfänglich skeptisch beäugte Projekt entwickelte sich zu einer wahren Erfolgsgeschichte! Naturnahe Produktion und traditionelles Handwerk passen hier perfekt zusammen.

Impressionen aus der Bio Bergkäserei Goms:

 

 


Bäckerei Simeon in Reckingen im Goms

 

Die Bäckerei-Konditorei Simeon ist ein Familienbetrieb und liegt unübersehbar am Dorfeingang von Reckingen. Genauso wie sein Nachbar, die Metzgerei Eggs, liefert er Spezialtäten für die Walliser Päckli. Die Backwaren von Christoph Simeon sind im ganzen Goms bekannt. Klein, aber fein ist das Motto der Bäckerei. Mit besten Zutaten werden nach traditionellen Rezepten Köstlichkeiten hergestellt. Damit diese nicht in Vergessenheit geraten, bildet Christoph drei Lehrlinge aus. Früher gab es in jedem Dorf ein Backhaus mit einem Gemeinschaftsbackofen für alle Dorfbewohner. Dort wurde zwei oder drei Mal pro Jahr eine grosse Menge an lang haltbarem Roggenbrot hergestellt. Christoph nahm diese Tradition wieder auf und bäckt je nach Gelegenheiten ab und zu im alten Bachhüs im Herzen von Reckingen. Das Mehl bezieht unser Bäckermeister von der Rhonemühle AG in Naters. Da sein Roggenbrot AOC zertifiziert ist, müssen alle Zutaten aus dem Wallis stammen. Dank den vielen Sonnenstunden gedeiht der Roggen hier besonders gut und verleiht dem Brot seinen charakteristischen Geschmack. Das Roggenbrot ist deshalb auch Christophs Favorit aus der Backstube. Und welches ist Ihr Favorit?


Die Heimat unserer Lieferanten

 


JETZT BESTELLEN!